Textil Druck

druckst-du

 

– Flexdruck: [glatte Oberfläche]
Im Plottdruck (Flex & Flock sind kleinere Mengen zu realistischen Preisen machbar. Spezielle Folie wird von einen Schneideplotter rückseitig spiegelverkehrt geschnitten, entgittert und mittels Transferpresse unter Hitze und hohem Druck aufgepresst. Flexfolie hat eine glatte Oberfläche. Mehrfarbige Motive sind möglich. Das Material ist sehr robust und beständig. Individualisierung (Name, Nr.) möglich.

– Flockdruck: [samtweiche flauschige Oberfläche]
Herstellung wie Flexdruck, allerdings hat Flockfolie keine glatte Oberfläche, sondern ist samtweich, flauschig, wie es von Fussballtrikots her bekannt ist.
Mehrfarbiger Flock ist nicht bei jedem Motiv zu realisieren.

– Siebdruck: [rentabel für Auflagen ab ca. 50 Stück]
Ab einer gewissen Menge die günstigste Drucktechnik. Die Farben werden durch ein Sieb direkt auf das Textil aufgebracht, daher entfällt der Arbeitsgang des Aufpressens wodurch die Aufdrucke sehr kostengünstig hergestellt werden können. Für jede Farbe wird separat ein Film und ein Sieb erstellt.

– Fotopapier: [kostengünstige Einzelfarbdrucke]

 

 

 

– Besticken:  [hochwertige Form der Veredelung]
Die edelste Form der Textilveredelung, Bei der Erstbestellung muss ein Stickprogramm geschrieben werden. Diese Kosten entfallen bei Nachbestellungen. Empfiehlt sich eher für hochwertiges Trägermaterial. Caps die eine Mittelnaht haben über die nicht hinweg gedruckt werden kann sind im Stick ohne Probleme realisierbar.

 

 

Flock- und Flexfolie kombiniert

Hogs BullsDigitaldruck

Beim Digitaldruck können detaillierte Grafiken und Fotos sehr gut umgesetzt werden. Diese Variante eignet sich bei kleinen Stückzahlen oder auch bei Vereinswappen auf Trikots oder Trainingsanzügen.

Comments are closed.